); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'linkid', 'linkid.js'); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('set', 'forceSSL', true); ga('send', 'pageview');

Kleine Märchen


… bunt gemischte Geschichten, Fabeln und Reime
(nicht nur) für Kinder – in einem kleinen, querformatigen Softcover-Büchlein zusammengestellt

Die kleine Eule Ela hat Angst: Warum schwindet
ihr lieber Mond zusehends dahin? Ob er wiederkommt? Was den kleinen Kater Bärchen so besonders macht, warum die Zitrone sauer wurde, wie die Fliege aus dem Spinnennetz befreit werden konnte, Paul endlich einen Freund findet
… und weitere Geschichten, die sich allesamt als Gute-Nacht-Geschichten oder als Mitbringsel eignen.
26 S., Softcover. 15 x 11,3 cm
    
      
Digitaldruck mit PUR-Klebebindung. Bedenken Sie bitte, dass eine Klebebindung in Kinderhänden nicht ganz so stabil ist wie eine Fadenheftung. Bitte beachten Sie ferner, dass der Inhalt dieses Büchleins selbstgestaltet ist und nicht von irgendeinem Verlag lektoriert / redaktionell abgenommen wurde. Drei Geschichten / Gedichte werden hier stellvertretend herausgegriffen:

Wie die Zitrone so sauer wurde
Es war einmal eine kleine Frucht, die war am ganzen Leib grau und auch von Gestalt recht unansehnlich und schmeckte überdies nach reineweg gar nichts, so dass sich kein Mensch nach ihr umdrehte. Sie war aber neugierig und lebhaft, geradezu quirlig. Und weil niemand Notiz von ihr nahm, beschloss sie, stattdessen selber einmal auf Weltreise zu gehen.
Sie plumpste von ihrem Strauch herab, auf dem sie bis zur Stund’ gewachsen war und stakste auf ihren dünnen Beinchen die Wiese hinunter zum Bach. Wie sie die vielen schönen bunten Schmetterlinge erblickte, die vor ihr her tanzten, dachte sie: “Ach, hätt’ ich doch auch bloß so ein schönes buntes Kleidchen an!”
Da sie aber nun leider von Natur aus kein buntes Kleid trug, ärgerte sie sich. Ja, sie ärgerte sich so sehr, dass sie vor Neid ganz gelb wurde. Wie sie aber nun an sich herabblickte und ihre neue Farbe weithin leuchten sah, erschrak sie heftig: Das hab’ ich nicht gewollt! Das ist keine schöne Farbe!” Sie wollte die gelbe Haut ausziehen, aber es ging nicht. (…)


Alle Arten Uhr
Die Zeit selber ist ganz still.
Man hört ja nicht, wie sie vergeht.
Doch Wecker läuten meistens schrill.
Die Uhr tickt laut (wenn sie nicht steht).

Sie zeigt uns unbarmherzig streng
die Stunden und Minuten.
Am Bahnhof wird’s oft zeitlich eng
– manch einer muss sich sputen.

Beim Sport – und dies ist gar nicht nett –
da geht’s gar um Sekunden.
Wer in den Tag hineinlebt, hätt’
die Stoppuhr nie erfunden. (…)

 


Die tapfere Eiche
Während eines abendlichen Gewitters war ein Blitz in eine gewaltige Eiche gefahren. Er hätte den normalerweise recht standhaften Baum fast bis zum Boden verbrannt. Aber weil die Eiche uralt war, knickte ihr Stamm bei dem heftigen Schlag an einer schwachen Stelle nahe dem Boden ab, so dass nur noch ein etwa anderthalb Meter hoher Stumpf stehen blieb. (…)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.