); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'linkid', 'linkid.js'); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('set', 'forceSSL', true); ga('send', 'pageview');

Verrückte Natur: Ist die Hitze noch normal?

Manche lieben diesen heißen Sommer, aber andere leiden unter der Hitze, auch die Natur. Wird es in Deutschland vielleicht bald so heiß wie in Afrika? Hoffentlich nicht! Vielleicht habt ihr ja schon von dem Klimawandel gehört. Denn das Klima ändert sich und die Temperaturen spielen daher manchmal verrückt.

Der Grund liegt in den vielen Belastungen, die leider auf der Natur und auf dem Klima liegen. Die Regenwälder werden immer weiter abgeholzt und daran leidet die Natur, vor allem die Pflanzen und Tiere.

Dass es so kommen könnte, das hatte eine berühmte Frau schon im 11. Jahrhundert geahnt: Hildegard von Bingen. Die Heilige sah in der Natur schon damals das Wichtigste auf dieser Welt. Aber sie sah auch schon die Gefahren für die Natur, wenn sie von den Menschen ausgebeutet und nicht geachtet wird. Dann würde die Natur mit einem Aufschrei antworten, so sagte sie es voraus. Vielleicht stehen wir vor diesem Aufschrei der Natur? Hoffentlich nicht.

Die Natur hat sehr viele eigene Kräfte und ihre wichtigste Kraft, das ist die Grünkraft, so sagte es Hildegard von Bingen schon vor 900 Jahren. Sie sah ein Paradies der Pflanzen und der Tiere, das die Menschen eigentlich achten und schützen, aber nicht zerstören sollten.

Hildegard forschte auch nach den heilenden Ktäutern, die dem Menschen bei Krankheiten helfen können. Vielleicht habt ihr ja auch einen kleinen Kräutergarten? Ein guter Tipp für alle, die mehr über Hildegard von Bingen und über die große Rolle der Pflanzen bei ihr lesen möchten, ist unser geplantes Buch über die Heilige. Es erscheint demnächst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.