ga('create', 'UA-108607951-1', 'auto', ); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'linkid'); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('set', 'forceSSL', true); ga('send', 'pageview');

Bilderbücher im Selbstverlag

über uns

Die Jahre einer berufsbedingten kreativen Pause sind vorbei. Geschichten schreiben, Malen und kreatives Gestalten sind wieder möglich und wichtig geworden.
Bilder.Bücher.
Tiere, am liebsten Katzen, sind wiederkehrende Figuren in den Bilderbuchgeschichten und -reimen (nicht nur) für Kinder.
Aber was macht ein gutes Bilderbuch aus? Was brauchen Kinder, um im frühen Lebensalter emotional und kognitiv gut versorgt zu werden – mit Werten, kleinsten „Glaubenssätzen”, Vorbildern, Wissen, Anleitungen, Informationen?
Und was wollen wir dabei vermitteln?
Ich verweise hier auf unser Logo. Es ist ein kleines Aquarell, das meinen Kater “Bärchen” zeigt, der auf einer Teddy-Kissenhülle (für eine Wärmflasche) schläft.
Dieses alte, nach Jahren wiederentdeckte Bild des schlafenden Haustiers (als “Verlagsmaskottchen”) findet sich in allen Büchern.
Als Avatar, als unser Corporate Design, steht es symbolisch für unsere Intention: Es soll eine positive Stimmung und gute Gefühle zum Ausdruck bringen.
Ruhe, Vertrauen, Harmonie, Trost und Zuversicht sowie Gemütlichkeit – eben ein Stück “heile Welt”. So wie eine Wärmflasche beruhigen und heilen kann, so eignen sich die Titel ausnahmslos als Gute-Nacht-Geschichten.
Die Erzählungen und Bilder wollen Mut machen, zum Schmunzeln oder Nachdenken einladen. Sie wollen unterhalten, ohne oberflächlich zu sein, wollen berühren und beruhigen, Lösungen aufzeigen.
Sie wollen, wenn auch oft nur zwischen den Zeilen, Werte vermitteln wie Freundschaft und Respekt, Akzeptanz und Fürsorge sowie das Erleben der eigenen, wunderbaren Einzigartigkeit beschreiben.
Unsere Büchlein wollen solch eine liebevolle Wärmflasche sein.

2 Antworten

  1. Hallo Andreas, na – das ist ja wirklich eine sehr schöne, gelungene Überraschung von Dir. Herzlichen Dank für das Lob. Ja, Du hast ganz Recht: In den Bildern (auch in denen zu den Geschichten von Nicolas) steckt tatsächlich viel “Herzblut” – in den Geschichten selbst natürlich auch. Im Moment ist bereits wieder ein Büchlein “in der Mache”, ich bin mit den Bildern befasst. Die Geschichte (in diesem Fall sind es wieder einmal Verse) gibt es schon länger; es geht um Tiere, die sich an Fastnacht als andere Tiere verkleiden. Ich bin selber ganz gespannt, was dabei herauskommt. Viele Grüße von dieser Stelle … 🙂

  2. Das sind ja fantasievolle Bilderbücher! Einige hab ich begutachtet. Da möchte man wieder Kind sein! Das sag ich nicht nur weil ich die Autorin und Gestalterin Rita Dresken persönlich kenne. Sie bringt sich mit Leib und Seele mit ihren tollen Ideen ein! Sie ist wirklich mit sehr viel Engagement und Liebe zum Detail bei der Gestaltung ihrer entzückenden Bilderbücher dabei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.