Kinderträume unter dem Weihnachtsbaum

Kinder schreiben “Kinderträume” selten auf den Wunschzettel, obwohl sie wichtig sind. Oder habt ihr “Träume” auf eure Wunschliste geschrieben? Vielleicht fragt ihr euch, wo sie sind. Kinderträume verstecken sich oft in Büchern. Ob in Bilder- oder Kinderbüchern. Daher ist Weihnachten eine sehr gute Gelegenheit für das Wünschen und Verschenken von Büchern. Zum Ansehen, zum Lesen oder zum Vorlesen. Es sind Traumgeschenke.

Bücher für Weihnachten drehen sich oft um dieses Fest. Aber das muss gar nicht sein. Der Deutschlandfunk stellte gerade 8 Bücher als “Schmökerstoff für die Festtage” für junge Leserinnen und Leser zusammen, bei denen Weihnachten nicht vorkommt, dafür aber viele Tiere wie die hässlichen Fünf, ein Kater und ein Wildschwein.

Spannende Tiergeschichten sind immer interessant. In dem Buch “Ela und der Mond” ist es die Geschichte der kleinen Eule Ela, die wir von ihrer Geburt an mitverfolgen. Langweilig ist das überhaupt nicht, wenn man liest, wie hart es bei dem Kampf um Futter für Ela mit den zwei Brüdern im Eulennest zugeht.

Wie es bei diesen Vögeln üblich ist, lebt auch Ela vor allem in der Nacht. Kein Wunder, dass sie sich mit dem hellen Mond anfreundet. Aber als er immer dünner wird, bekommt sie Angst um ihn. Sehr schön von Rita Dresken erdacht, mit genauen Details aus dem Leben von Eulen beschrieben und traumhaft illustriert.

Natürlich sind auch lustige Weihnachtsgeschichten schöne Geschenke für Kinder. Als Weihnachten plötzlich verschwindet, weil es sich drei Kinder aus Versehen herbei gewünscht hatten, wird es eng für die Drei. Sie wollen es schnell wieder rückgängig machen, denn niemand scheint Weihnachten überhaupt zu vermissen. “Der Tag, an dem Weihnachten verschwand” ist ein Buch von Anne Herzog..

Besonders witzig ist “Eine Geschichte vom Nikolaus” von Mira Lobe für Kinder ab 4 Jahre. Sie schildert uns einen ziemlich chaotischen Nikolaus mit vielen schönen Bildern, wie er seine Bischofsmütze plötzlich verliert und wie er dann um die ganze Welt reist, um sie wieder zu finden. Empfehlenswert.

Den Weihnachtsmann gibt es nicht? Das meint eine Kindertruppe, die gerne Fußball spielt. Als der Ball in den Garten des grummeligen Nachbarn fliegt und Lena ihn zurückholt, entdecken sie, dass der mürrische Mann der Weihnachtsmann ist. “Der Weihnachtsmann wohnt nebenan” ist von Daniela Dammer.

Für Kinder und Erwachsene, die den Zauber des Winters lieben, sind die beiden Bilderbücher von Lori Evert: “Die wunderbare Weihnachtsreise” und “Ein wunderbarer Weihnachtswunsch” ein riesiges Erlebnis.

Die umwerfenden Bilder aus dem Norden gehen auf Fotomontagen von Per Breiehagen zurück. Sie zeigen uns Anja und viele Tiere auf ihren phantastischen Reisen. Anja möchte den Weihnachtsmann am Nordpol treffen, um ihm dort zu helfen. Dabei trifft sie sogar einen Eisbären. Traumhafte Bilder und Bücher von zwei Künstlern mit Bildern ihrer eigenen Tochter.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.